Ausbildung zum Betriebssanitäter

Erste Hilfe im Betrieb gehört zu den Aufgaben jedes Unternehmens

Unsere Dozenten bilden Sie und Ihre Kollegen in der Ersten Hilfe aus. Ob für den Betrieb, die Berufsanerkennung oder als Fortbildung, unser Dozententeam wird Sie mit Kompetenz und Spaß an der Sache in der Ersten Hilfe unterweisen. Gern kommen wir auch zu Ihnen in die Firma und machen die Schulung vor Ort.  

 

Wir sind bundesweit nach BGG 949 zur Ausbildung von Betriebshelfern ermächtigt.

Rechtliches

Das Siebte Buch Sozialgesetzbuch ermächtigt die Träger der gesetzlichen Unfallversicherung,
Unfallverhütungsvorschriften zu erlassen. Nach § 15 Absatz 1 Nummer 5 SGB VII sollen diese
Unfallverhütungsvorschriften auch Maßnahmen des Unternehmers zur Sicherstellung einer wirksamen Ersten Hilfe beinhalten. Seit 2014 wird die Unfallverhütungsvorschrift DGUV Vorschrift 1 "Grundsätze der Prävention" bei den Trägern der gesetzlichen Unfallversicherung sukzessive in Kraft gesetzt. Sie löst die gleichnamige bisherige berufsgenossenschaftliche Vorschrift BGV A1 von 2009 und die Vorschrift der Unfallkassen GUV-V A 1 von 2004 ab. Die DGUV Vorschrift 1 vereinigt die Regelungen zu Betriebssanitätern in ihrem § 27.
Mindestens ein Betriebssanitäter ist erforderlich in Betriebsstätten mit
- mehr als 1500 anwesenden beschäftigten Versicherten
- mehr als 250 anwesenden beschäftigten Versicherten, wenn Art, Schwere und Zahl der Unfälle dies erfordert,
- mehr als 100 anwesenden beschäftigten Versicherten auf Baustellen.

 

(Mit einzubeziehen sind hierbei jeweils auch die kaufmännischen Mitarbeiter.)
Der Unternehmer darf als Betriebssanitäter nur Personen einsetzen, die von einer von den
Trägern der gesetzlichen Unfallversicherung ermächtigten Stelle ausgebildet wurden und an einer
Grundausbildung und an einem Aufbaulehrgang teilgenommen haben. Das Nähere regelt der DGUV Grundsatz 304-002
 "Aus- und Fortbildung für den betrieblichen Sanitätsdienst" von 2011.

Inhalt

  • Anatomie/Physiologie
  • Krankheitslehre
  • Rettungs- und Transporttechniken
  • Lagerungsarten
  • Reanimation incl. Automatisch Externe Defibrillation (AED)
  • Versorgung von akuten Erkrankungen
  • Versorgung von traumatologischen Notfällen
  • Hygiene
  • Pflegerische Betreuung von Verletzten und Erkrankten
  • Dokumentation
  • Rechtskunde

Kurs-Info

Kursdauer: 12 Tage a 8 Unterrichtseinheiten (1UE = 45 Minuten)

 

Kurskosten: 500,00 Euro Ratenzahlung möglich

Nach erfolgreicher Abschlussprüfung erhalten Sie, entsprechend dem Prüfungsergebnis, das Zertifikat der MAAS-Berlin Rettungsdienstschule „Betriebssanitäter/in".